· 

KasiMIA (Ein Katzenwildling zieht ein Teil 4)

Spielbretter? Ein Klacks! In sekundenschnelle geplündert...
Spielbretter? Ein Klacks! In sekundenschnelle geplündert...

Kasi durfte nun endlich das ganze Haus erobern. Das fand sie super spannend! 

Etwa zu dieser Zeit fiel mir auf, dass sie ein Katzenmädchen ist und gar kein Kater. (Nicht weiter schlimm, eher lustig, dachte ich. Obwohl andere Familienmitglieder bis zum Tag der Kastration noch hofften, dass es bestimmt doch ein "Kasimir" ist... :-))

Das eigentliche Problem war, dass Kasi schon sehr gut auf ihren Namen hörte.

 

 

Also blieb nicht viel anderes übrig, als den Namen in Kasimia abzuändern.

Streicheln fand sie übrigens immer noch überflüssig. Aber immerhin kuschelte sie sich schon mal an unsere Beine, wenn wir zusammen auf dem Sofa waren.

 

Ich hatte vom Clickertraining gehört und beschloss, das Ganze einfach mal auszuprobieren. Vielleicht würde das ja den bahnbrechenden Erfolg bringen. 

Der Erfolg kam schnell, aber eher auf anderer Linie!

Es zeigte sich, dass Kasi einen riesigen Spaß am Clickertraining hat. Innerhalb kürzester Zeit lernte sie Tricks, wie:

"Sitz", "Dreh Dich", "High 5". Auf Kommando springt sie durch Reifen, über Kartons.

 

Einen ganzen Parcours aus Aufgaben und Hindernissen erledigt sie schnell und geschickt und lässt dabei jeden Agility Hund vor Neid erblassen! ;-)

 

Sie liebt diese Aufgaben bis heute und hat seitdem noch etliches dazu gelernt.

Sie kann z.B. ihren Namen sagen! Wenn ich sie frage:

"Wie heißt Du? KASI..."  dann beendet sie den Satz mit einem miauten "MIA"

 

Auf Fingerzeig und Kommando "Los" rennt sie in eine bestimmte Richtung.

Es ist einfach Wahnsinn, wie lernbegierig und intelligent diese kleine Katze ist!

 

Aber würde sie auch noch ein Kuscheltiger werden? - Fortsetzung folgt-

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Egyptian Mau Katzenblog (Dienstag, 10 April 2018 00:17)

    Huhu und Begrüßungsschnurrer,

    das kommt übrigens gar nicht mal so selten vor und passiert manchmal sogar bei Rassekatzen. Wir verlinken Euch mal einen uralten Artikel von uns dazu ...
    https://www.egyptianmaublog.at/tarnen-tauschen/
    Der Artikel ist jetzt zwar aber so was von gar nicht optimiert, aber egal immerhin schon wieder sieben Jahre her ...
    Wo kommt die Zeit nur hin?
    Unsere Cleopatra wurde uns fast als Cheops verkauft, die Züchterin musste sogar den Stammbaum nachträglich ändern lassen, weil noch der falsche Name drauf war ... ;-)
    Über die Jahre haben die Kater hier allerdings doch irgendwie die Überhand gewonnen, trotzdem schlägt sich das Mädel tapfer. :-D

    Liebe Schnurrer & Grüße
    Cleopatra, Manet & Matt