· 

Der SureFeed Mikrochip Futterautomat - nützlicher Alltagshelfer

>Anzeige<

Seit einigen Jahren haben wir zwei mikrochipgesteuerte Futterautomaten von SURE PETCARE im Einsatz und möchten diese nicht mehr missen!

Ursprünglich wurde uns der Surefeed Mikrochip Futterautomat von unserer Tierärztin empfohlen, da Katze Hermine dazu neigte, neben ihrem eigenen Napf zusätzlich den ihrer Freundin Kasi zu plündern. Während Hermine also immer runder wurde, hatte Katzenmädchen Kasi das Nachsehen. Da ich aber nicht bei jeder Fütterung zehn Minuten neben den Näpfen stehen und aufpassen konnte, fiel schließlich der Entschluss, die Surefeed Mikrochip Futterautomaten zu kaufen.


Wie funktioniert der mikrochipgesteuerte SureFeed Futterautomat?

Bei dem Surefeed Mikrochip Futterautomat handelt es sich um ein batteriebetriebenes Futtergerät, das auf den Mikrochip der zugehörigen Katze einprogrammiert wird. Bei Annäherung der Katze an die Sensoren des Gerätes, öffnet sich die Klappe des Automaten, so dass das Futter für das jeweilige Tier freigegeben wird. Voraussetzung hierfür ist also, das die Katze entweder gechipt ist, oder einen RFID Anhänger am Halsband trägt.

Der Vorteil bei der Verwendung der Automaten im Mehrkatzenhaushalt liegt klar auf der Hand: Jede Katze bekommt nur das für sie bestimmte Futter und kann auf diese Weise z.B. mit Medikamenten versorgt werden, die für die anderen Tiere nicht zugänglich sein sollen.

Das war in unserem Fall sehr praktisch, als Hermine auf ein Nierendiätfutter umgestellt werden musste und zusätzlich Medikamente bekam. So war ausgeschlossen, dass Katze Kasi diese versehentlich aufnimmt.

 

Ein weiterer Vorteil: Durch die Verschlussabdeckung bleibt das Futter länger frisch und Fliegen werden ferngehalten. Auch ist der Geruch von Katzenfutter dadurch nicht ständig wahrnehmbar.

 

Der Surefeed Mikrochip Futterautomat kann sowohl mit Nass- als auch Trockenfutter gefüllt werden.


 

Im Lieferumfang enthalten sind:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

- 1 Futterautomat  

 

- 1 Kunststoffschale mit Gummiabdichtung

 

- 1 Splitschale mit Gummiabedichtung (mit 2 Fächern)

 

- 1 herausnehmbare Matte

für einen sauberen Futterbereich

 

- 1 SureFlap RFID Halsbandanhänger

 



 

Unsere Erfahrung mit dem SureFeed Mikrochip Futterautomaten:

Das Einprogrammieren des Katzenfutterautomaten auf die jeweilige Katze funktioniert sehr einfach mit nur einem Knopfdruck!

Die ersten Tage habe ich unsere Katzen aus dem geöffneten Futterautomaten fressen lassen. Dann begann die Eingewöhnung der Tiere mit dem einstellbaren "Trainingsmodus". Hier öffnet / schließt die Klappe sich anfangs langsam, um die Katzen an das Geräusch und die Bewegung zu gewöhnen. Unsere Katzen verstanden das Prinzip recht schnell und zeigten keinerlei Angst vor den Geräten. Innerhalb kurzer Zeit hatten sie sich an die neue Art der Fütterung gewöhnt.

Futterdiebstahl ausgeschlossen! Katze Fibi kennt von klein auf die Fütterung mit dem SureFeed Mikrochip Futterautomaten
Futterdiebstahl ausgeschlossen! Katze Fibi kennt von klein auf die Fütterung mit dem SureFeed Mikrochip Futterautomaten

 

Die Futterschalen im Gerät lassen sich einfach entnehmen und reinigen. Anfangs verwendeten wir die mitgelieferten Kunststoffschalen. Nach einiger Zeit bekam Katze Kasi hiervon jedoch eine Kinnakne, weswegen wir uns die separat erhältlichen Edelstahlschalen besorgten. Diese können einfach im Geschirrspüler gereinigt werden und die Kinnakne gehörte der Vergangenheit an!

 

Zusätzlich erhältlich sind die Schmutzfangmatten zum Futterautomat in unterschiedlichen Farben, so dass man hier die Möglichkeit hat, das Aussehen der Surfeed Automaten ein wenig zu verändern. Auch die Kunststoffschalen gibt es in anderen Farben, passend zur Schmutzfangmatte.

Unsere Surefeed Mikrochip Futterautomaten habe ich mit den Namen der jeweiligen Katze beschriftet. So weiß auch der Katzensitter, welcher Napf zu welcher Katze gehört.

 

Der Surefeed Futterautomat kann auf bis zu 32 unterschiedliche Chipnummern programmiert werden. So war es möglich, dass Katze Fibi den Futterautomaten ihrer Vorgängerin Hermine weiternutzen konnte.


Eine zeitlang bestand das Problem, dass Kasi anfing Trockenfutter seitlich aus dem Napf ihrer Freundin zu hakeln, wenn diese am Fressen war. Das Problem konnte jedoch gelöst werden, indem man einen "Anti-Eindringling-Modus" am Gerät einprogrammiert. Die Anleitung dazu ist in der Bedienungsanleitung zu finden.


Den Futterautomaten an sich reinige ich einmal pro Woche gründlich mit einem leicht feuchten Lappen. Die Verschlussklappe lässt sich übrigens auch komplett ausbauen, um diese einer gründlichen Reinigung zu unterziehen. Ansonsten sollte man darauf achten, dass die Sensoren frei von Schmutz sind, damit das Einlesen des Tieres einwandfrei funktioniert.

Der SureFeed Futterautomat wird mit 4 Stck. C-Batterien betrieben. Diese halten jedoch gute 6 Monate, oft auch länger.

 

FAZIT:

Ich finde die Anschaffung der SureFeed Mikrochip Automaten wirklich sinnvoll, wenn man mehrere Katzen hat und berufstätig ist. So erkennt man schnell, falls mal eine Katze ihr Futter verweigert und irgendwas nicht stimmt. Desweiteren lässt sich das Futter exakt für das jeweilige Tier dosieren (Diätmanagement).

Mit einem Anschaffungspreis von ca. 100 € hat man ein langlebiges, hochwertiges Produkt. Unsere SureFeed Futterautomaten sind mittlerweile vier Jahre im Einsatz, ohne je defekt gewesen zu sein. Zudem gibt der Hersteller drei Jahre Garantie auf die Geräte.

Verbesserungsfähig wäre es, die Automaten schon in der Grundausstattung mit Edelstahlschalen anzubieten, da das Problem mit der möglichen Kinnakne bekannt ist. Die mitgelieferten Surefeed RFID Anhänger fanden bei uns keinerlei Verwendung, weil unsere Katzen gechipt sind. Ich habe sie weitverkauft und fand dafür einen dankbaren Abnehmer. Da die meisten Katzen vermutlich gechipt sind, wäre es vielleicht sinnvoll, die RFID Anhänger separat anzubieten, für die Katzenhalter, die diese tatsächlich benötigen.

Alles in allem aber ist der Surefeed Mikrochip Futterautomat eine lohnenswerte Investition!

Er erleichtert die Fütterung, dient der Gesunderhaltung unserer Katzen und ist somit mehr als ein nützlicher Alltagshelfer.


 

 

Inzwischen gibt es eine weitere Ausführung des Futterautomaten: den Surefeed Mikrochip Connect. Hier sind die Daten der Nutzung des Automaten per App abrufbar und der Futterautomat verfügt zudem über eine integrierte Waage.